Fixie singlespeed shop berlin

Fixie singlespeed shop berlin
Rated 4.76/5 based on 889 customer reviews

"An der Ostküste sind fast alle Fahrrad-Kuriere schon seit den neunziger Jahren mit Fixies unterwegs", erzählt der in Washington geborene Koenigseker.Zum ersten Mal nach Berlin rübergeschwappt ist der Trend 1993.

Ein beliebtes Hobby unter Custombike-Fans, die bis heute großteils auf Fixies setzen.In diesem Dunstkreis der sich entwickelnden Szene bewegte sich auch Stefan Schott.Heute hat der Fixie-Fan drei Festangestellte in seinem Unternehmen und baut Räder für die Lifestyle-orientierte Kundschaft, aber auch für halbprofessionelle Sportler.Schott selbst fährt seit Jahren Rennen und 8bar unterhält auch ein eigenes Team mit sieben Fahrern.Bis dahin waren Räder und Fahrer weitestgehend Teil der Fahrrad-Kurier-Branche.

"Wir spielten damals oft Bike-Polo, einfach nur so aus Spaß", erzählt Koenigseker, der damals ebenfalls als Rad-Kurier arbeitete.Aber auch in Deutschland kommen immer mehr Veranstaltungen dazu.Aus Berlin sind regelmäßig neben dem 8bar-Team auch Fahrer von Schindelhauer dabei.Dieses Schicksal haben viele auch der Fixie-Szene vorhergesagt, die in den letzten Jahren so richtig Schwung aufnahm.Doch der Boom um die Singlespeed-Bikes, also Räder mit fester Übersetzung, hält weiter an.Die beiden Berliner Teams sind befreundet, auch wenn sie auf der Strecke zu Rivalen werden. So entstand aus dem Trend unter Kurierfahrern ein regelrechter Boom. Europameisterschaft der Fahrradkuriere in Berlin statt, ein Jahr später wurde eine Bike-Polo-WM ausgerichtet.